Lehrerin in der Taube beim Yoga am Sandstrand bei bewölktem Himmel und leichten Wellen

Yoga am Strand

Ob eine traumhafte, kleine Bucht oder ein langgezogener Sandstrand – hast du im Urlaub ein richtiges Juwel entdeckt und nun möchtest du unbedingt die Energie dieses besonderen Ortes bei einer Yogapraxis aufsaugen? Dann kannst du mit den Anhaltspunkten oder dem Video in diesem Artikel Yoga am Strand üben.

Yoga Übungen für unebenen Grund

Welche Übungen eignen sich nun eigentlich für den unebenen, weichen Untergrund und gegebenenfalls auch im Bikini? Hier findest du einen kurzen Überblick:

  • Sitzende und liegende Positionen: Asanas auf einem oder auch beiden Beinen sind erfahrungsgemäß auf unebenem Untergrund wie am Strand eher wackelig. Das kann natürlich eine zusätzliche Herausforderung für deinen Gleichgewichtssinn und deine Tiefenmuskulatur sein, kann aber auch zu Frustration führen. Ich ziehe daher beim Yoga am Strand bodennähere Positionen, also vor allem sitzende und liegende Übungen den stehenden Asanas vor.
  • Unterarm- statt handgestütze Asanas: Bei armgestützten Yogapositionen wähle ich am Strand gerne die Unterarme anstelle der Hände, um die Handgelenke zu schonen. Bei unebenem Boden bekomme ich sonst schnell Schmerzen in den Handgelenken und das Verletzungsrisiko steigt. Möchtest du dennoch gerne Hund, Handstand & Co am Strand üben, wärme deine Handgelenke unbedingt besonders gut auf!
  • Kleidung & Übungen abstimmen: Wenn du nicht gerade auf deinem eigenen, privaten Strand übst, bleibst du vielleicht, auch wenn du dir noch so einen ruhigen Winkel gesucht hast, nicht während deiner gesamten Praxis ungesehen. Um dich voll und ganz auf dein Yoga konzentrieren zu können und dir keine Gedanken darüber zu machen, wem du gerade Körperteile im Bikini entgegenstreckst, die du vielleicht nicht unbedingt jedem so freizügig präsentieren möchtest, lass‘ eventuell Positionen mit hoch erhobenem Gesäß (z.B. Hinabschauender Hund oder Schmelzendes Herz) oder weit gegrätschten Beinen (z.B. Happy Baby) weg. Wichtig: Das ist natürlich kein Verbot, dich in den Übungen auch im Bikini wohlzufühlen, sondern nur eine Einladung, dir vorab Gedanken darüber zu machen, wie du dich bei deiner Praxis nicht ablenken lässt!

Yoga am Strand Video

Du möchtest dir gar keine Gedanken über passende Übungen machen, sondern einfach gleich mit einer halben Stunden Yoga am Strand loslegen? In diesem Video nehme ich dich mit an die Algarve zu einer sanften Yogapraxis. Du benötigst dafür lediglich ein Handtuch oder eine Yogamatte als Unterlage. Und natürlich darfst du damit nicht nur am Meer, sondern auch am See, in der Wiese oder ganz einfach zu Hause üben!

Bitte akzeptiere YouTube Cookies, um dieses Video abzuspielen. Mit deiner Zustimmung wirst du Inhalte von YouTube konsumieren.

YouTube Datenschutz

Deine Zustimmung wird gespeichert und zum neuerlichen Laden der Seite führen.

Lust auf mehr Yoga Videos? Abonniere meinen YouTube Kanal und meinen Newsletter, um jede Woche mit einem neuen Video mit mir zu praktizieren!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.